You can´t go home again.

Ein schöner Satz. Thomas Wolfe beschreibt wie in seiner Heimatstadt die Filiale einer Firma ansässig ist, die arbeitet, unterdrückt, desavouiert und quält, wie sicher viele Firmen unserer Gesellschaft.
Es franst aus.

2 Kommentare

  1. was ist ein schöner Satz ? eine gelungene Formulierung einer unbestreitbaren Wahrheit ? der Titel für die deutsche Ausgabe bringt’s nicht : Es führt kein Weg zurück.
    doch, ich gehe morgens zur Post , und es gab bisher noch jeden Tag einen Weg zurück, mal so rum, mal anders rum .
    einst hatte auch ich den Wunsch nach Hause zurückzukehren, und anderen war es stets ein grosser Trost, dass solches Tun nicht möglich ist.
    panta rhei panta rhei panta rhei – das ist ein frohes Lied, oder ?
    Ciao Christine. W.

  2. you can’t go home anymore
    dazu fällt mir auch ein drogenabenteuer ein. ich hatte 1970 asthmazigaretten (stechapfel) als tee getrunken. ich habe keine eigene erinnerung an die 18 stunden wirkung. alles was ich auf droge tat und davon weiss, wurde mir von meinen damaligen wg-genossen erzählt. wozu sollte ich eine solche droge nochmal nehmen ?! Ohne Erinnerung gibt es kein Erlebnis.
    der demente vater und die alzheimertante können sich nicht erinnern, dass sie gestern mit uns auf der kirmes waren.
    bei Douwe Draaisma (die heimwehfabrik) steht viel zu dem phänomen des selektiven vergessens.
    ich habe ein spiegel-interview mit ihm gefunden, wo er auch darüber
    spricht:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-31977119.html
    in dem buch zitiert er auch kierkegaard mit der erkenntnis, das lebe könne
    nur rückwärts verstanden werden, müsse aber vorwärts gelebt werden. und
    erwähnt hylke speerstras buch het wrede paradijs, das grausame paradies,
    das von dem umgang mit negativen erinnerungen berichtet.
    ciao ciao W

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: