Der Hype „Buch“ wenn Buchmessen anstehen (etc.) ist kapitalistisch völlig unzureichend, eigentlich überflüßig. Weil ein Buch nur eigenartig ist aber nicht wichtig. Es wird als Kulturgut eine absonderliche Ware. Ist aber Ware, kann sich dem Kapitalismus nicht entziehen. Außer, das Buch wird nicht gelesen, was ihm explizit nichts nützt. Ich „meine“ das Buch ist out. […]

Der Hund? Psychisch geht es ihm gut, wahrscheinlich. Mit der Taubheit hat er sich abgefunden, wahrscheinlich. Er liegt jetzt öfters innen an der Tür. Er hat-genau wie ich-seine freundliche und seine feindliche Umgebung, wahrscheinlich. Die Welt ist zusammenhangslos, sagt T. Aber es gibt diesen tieferen Grund. Überbrückung zum Beispiel. Seitdem es Brücken gibt ist sehr […]

D-Day.  Alles bis heute ist veraltet. Sehr Schönes veraltet morgen. Brutales über dem Ganzen. Ganzes ist auch Krankes. Liebe-bah. Sex-wenigsten. Achtsamkeit-pfui. Aufmerksamkeit-wenigstens. Heute bricht der Zorn herein über das Leiden das Sterben das Leben Foto ist immer gestern auch mit bunten Tüchern Es ist vorbei Es ist vorbei die Fahrt.    

Ist es das Alter, die Unbalance der Vereinzelung, die Abhängigkeit (die bewußt geworden ist). Ohnmacht. Keine Neugier und Freude am Fremden. (Tiere werden nicht als Fremde anerkannt, wenn sie Haustiere sind. Sie sind nicht mächtig genug, sind leicht vertreibbar.) Die andere Kultur im Nebenhaus. Die Leute, die nicht so wollen wie ich. Welches ist mein […]

…und dann schreibt er Krimis dagegen. Gute Idee, der Welt zu trotzen, die zu groß ist und… Unser Handlauf ist nicht anzufassen in der sommerlichen Sonne. Und Misiek sagte letzthin: Um alle Hundeflöhe mit der Hand zu fangen, müßte man 150 Jahre alt werden. Die Bücher in den Kisten vor dem Schaufenster sind in Flammen […]

Die Nachbarn wissen jetzt dass es stehenbleiben soll.

http://www.cbgnetwork.org/1.html Christine