…und dann schreibt er Krimis dagegen. Gute Idee, der Welt zu trotzen, die zu groß ist und… Unser Handlauf ist nicht anzufassen in der sommerlichen Sonne. Und Misiek sagte letzthin: Um alle Hundeflöhe mit der Hand zu fangen, müßte man 150 Jahre alt werden. Die Bücher in den Kisten vor dem Schaufenster sind in Flammen […]

Die Nachbarn wissen jetzt dass es stehenbleiben soll.

http://www.cbgnetwork.org/1.html Christine

Einmal haben wir ein Plakat für die Bushaltestellen gemacht, als wir die kostenlos einhängen durften, wenn eine Bushaltestelle nicht gebucht war. Das von einem Praktikanten sehr toll entworfene und gemalte Plakat hieß: Lesen ist nicht leben, aber knapp daneben

Natürlich lebe ich. (Die 75 ist ja noch nicht voll.)Das philosophische Staunen der Jeanne Hersch. Drecksack ist momentan mein Lieblingswort im Straßenverkehr ich wende es an ohne Ansehn der Person, ihres Standes, ihrer Herkunft. Der Hund erfährt davon nichts, er trabt munter gehörlos vor mir her. Das Alter ist kein Thema, der Alltag ist rauh. […]

Ich sehe diese Arschlöcher vor den Kameras wehenden Haares und redend. Mist. Keiner von denen ist an der kriegerischen Front sondern sie schicken hin. Sie töten von fern. Soldaten sind Mörder sagt er… Soldaten sind gedungene Mörder. Erpresste Mörder. Die wirklichen Mörder stehen nicht an der Front. (Leider dringt Hass in mich ein.)

Wer ist Hans-Jürgen Syberberg ? Interview von 1988 in der Zeit gelesen. Höchst faszinierend. Etwa mein Weltbild. Film über ihn: https://www.youtube.com/watch?v=HXpGMoKPdMo Gestern Dienstag, waren viele Leute in der Buchhandlung. Einige haben auch etwas gekauft. Es gab auch Gespräche über Kandinsky, der die Münter schmählich verlassen hat, aus der Ferne. Über die Unlogik des Selbstmordes. Unvollständige […]